Main-Reim Inhalte
Home
Lyrik & Kurzgeschichten-
wettbewerb 2016!
Gedichtwettbewerb 2014!
Verein
Themen / Autoren
Termine
Newsübersicht
Buchmesse Aschaffenburg
Projekte
» Gedichtwettbewerb » Lyrik CDs » A'burger Geschichten » Haltestelle AB
Galerien
Presse
Links
Impressum
Newsletter
Infobox aktuell
262 Themen, 10 Autoren & 454 Gedichte

Main-Reim Projekte

Gedichtwettbewerb
Aus den über 300 Einsendungen zu den Gedichtwettbewerben ist 2009 die Anthologie „Heimat Ferne. Ferne Heimat“ entstanden.
Dieser Gedichtband ist eine Art lyrische Landkarte des Untermains
und stellt die Werke der Menschen am Main vor.
 
Gedichtwettbewerb 2014

In Zusammenarbeit mit dem Main-Echo läuft aktuell ein Gedichtwettbewerb zum Thema "Schloss".
Einsendeschluss ist der 31.07.2014
Teilnahmebedingungen und Preise finden Sie hier.

 
Gedicht- und Kurzgeschichtenwettbewerb 2016

Der Verein zur Förderung der Dichtung schreibt einen neuen Literaturwettbewerb aus. 
Nach den Gedichtwettbewerben der letzten Jahre geht es dieses Mal um Gedichte und Kurzgeschichten. Das Thema lautet: MAULAFF.
Die Siegerehrung fand auf der 2. Aschaffenburger Buchmesse im Schloss statt. Die Siegertexte finden Sie hier.

 
Gedichte I, II, III, IV
Die aktuellen Werke unseres literarischen Zirkels erscheinen seit 2010 als Zusammenstellung jeweils jährlich als AudioCD. Sie sind auf unseren Lesungen erhältlich.
 
Aschaffenburger Buchmesse im Schloss 2014, 2016

Seit 2014 veranstaltet Main-Reim im 2 Jahresrhythmus die Aschaffenburger Buchmesse im Schloss. Die Plattform für reginale Verlage, Herausgeber und Autoren. Lesungen, Gespräche und mehr.
www.buchmesse-ab.de

 
"Morgen stirbt der Weihnachtsmann"
Aschaffenburger Adventsgeschichten

Marion Marxen, Michael Seiterle und Alex Sonnentag:
Einstein im Gully
Morgen stirbt der Weihnachtsmann
Aschaffenburger Adventsgeschichten

Advent in Aschaffenburg. Rossmarkt, Herrschelgass und Frohsinnstraße erstrahlen in freundlichem Lichterglanz.

Bei duftendem Gebäck kommt nicht nur auf dem glühweinbeseelten Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Johannisburg Vorfreude auf.

Doch unter der fragilen Oberfläche von Liebe und Geborgenheit brodelt ein Morast von Sehnsüchten, Sex, Mord und Kriminalität.

Viel kann unbemerkt im Schatten der glitzernden Lichter passieren, auf der Suche nach dem Quäntchen Weihnachtsglück, in der am Ende nicht nur die Hoffnung bleibt, den Weihnachtsmann in Aschaffenburg zu finden.

25 Adventsgeschichten, die unverstellt den Blick auf die unmenschlichen Abgründe zwischen Schönbusch und Fasanerie richten.
25 böse Nadelstiche, die unter die Haut gehen.

Uwe Kunz, Marion Marxen, Ulrich Moos, Michael Seiterle und Alex Sonnentag sind aktive Autoren bei Main Reim.

Alibri Verlag
277 Seiten, kartoniert, Euro 16.-
ISBN 978-3-86569-246-7
erschienen 2016

 
 
"Einstein im Gully"
Aschaffenburger Kneipengeschichten

Marion Marxen, Michael Seiterle und Alex Sonnentag:
Einstein im Gully
Einstein im Gully
Aschaffenburger Kneipengeschichten

mit Stories von Marion Marxen, Michael Seiterle und Alex Sonnentag erschienen im Alibri Verlag, Aschaffenburg.

Es ist Anfang August in Aschaffenburg. Drei Tage. Neun Kneipen. Ungezählte Schicksale.

Auch im virtuellen Zeitalter sind Kneipen Orte echter, persönlicher sozialer Begegnung geblieben. Jeden Tag werden sie zum Kaleidoskop menschlicher Schicksale, zur Schnittmenge der Emotionen, zum Brennpunkt der Gesellschaft.

Einige dieser Schicksale, die sich Abend für Abend in den Aschaffenburger Kneipen abspielen, werden in den Geschichten der Main-Reim-Gruppe beleuchtet.

Im Einstein entwickelt sich ein ganz normales Klassentreffen zum gruseligen Gruß aus dem Reich der Toten. Die Q-Bar regt zu erotischen, karibischen Phantasien an. Im Café Krem liegt ein Toter unter Büchern begraben. Ein Gully-Absturz verändert ein ganzes Leben oder auch nicht. In der Casino-Kneipe bereiten Außerirdische eine Zeitenwende vor. Im Weinhaus Kitz wird mit Herzen gespielt und Beziehungen gebrochen. Im Domus wartet ein Verzweifelter auf einen alten Bekannten. Das Hannebambel wird zum Flucht- und Endpunkt eines frisch Verliebten. Das Dead End ist Endstation einer verdeckten polizeilichen Ermittlung.

Sie erzählen die Ereignisse an einem einzigen verregneten Wochenende, um die Kneipen als Bühnen des Lebens zu beschreiben.

Vorhang auf!

Ab dem 04.04.2013 im regionalen Buchhandel oder gleich bei Alibri in Deutschland portofrei bestellen.

Alibri Verlag
159 Seiten, kartoniert, Euro 12.-
ISBN 978-3-86569-104-0

   
Main-Reim an der Haltestelle AB

Seit 6. Mai stellen wir einige unserer Werke an der Haltestelle AB in den Aschaffenburger Mainanlagen aus.
Ein Spaziergang am Main lohnt sich also nun in 13 facher Hinsicht: Der geneigte Freund der Lyrik findet dort nun für einige Wochen 12 Gedichte.
Je 4 zu den passenden Themen Zug, Bus und Haltestellenkümmerer.
Autoren sind Peter Althaus, Ulrich Moos, Michael Seiterle und Alex Sonnentag.
Die Haltstelle befindet sich direkt am Perth Inch unterhalb des Schlosses.

Die Haltestelle AB ist ein Kunstprojekt, das von dem Aschaffenburger Bob Meier iniitiert wurde.
Jeweils für einige Wochen werden Werke von Künstlern der Region auf -Fahrplänen- präsentiert.
Zuletzt stellte Gunter Schwind seine Köpfe aus.
Mit der Präsentation von Texten, ist nun wird nun erstmals auch Lyrik an der Haltstelle präsentiert.
Also, hingehen, den Blick auf Main und Schloss genießen und dann anhalten, einhalten, innehalten.

Bilder dazu hier in der Haltestellengalerie. Hier gehts zur Facebook-Seite der Haltestelle.

 

 

 

 

 

 


dervereinzurförderungderdichtungamuntermain e.V.
der verein zur förderung der dichtung am untermain e.V.
gutgegensprachlosigkeit
gut gegen sprachlosigkeit